Mit zwei PS fing alles an

Die realistische Einschätzung der eigenen Chancen und Zukunftsaussichten fällt relativ leicht, wenn man wie MEIBERG auf eine Firmengeschichte zurückblicken kann, die vor fast einem Jahrhundert ihren Anfang nahm. In diesem Zusammenhang wird besonders deutlich, dass - bei aller Anerkennung für die rasante technische Entwicklung - damals wie heute menschliche Qualitäten wie Fleiß und Zielstrebigkeit ausschlaggebend sind, wenn es um den Aufbau und Erfolg eines Unternehmens geht. Unser Vorsatz ist, dieses Bewusstsein wach zu halten und so den Bestand von MEIBERG auch in Zukunft zu sichern.

Firmenchronik

1923 - 1945
Georg Meiberg eröffnet einen Steinbruchbetrieb. Den Abtransport der Steine per Pferdefuhrwerk übernimmt sein Vater Heinrich Meiberg.

1937
Georg Meiberg ersetzt das Pferdegespann durch eine Zugmaschine mit Anhänger.

1945 – 1997
Der Steinbruch wird geschlossen und ein Transportunternehmen mit Baustoffhandlung gegründet. In der Zeit danach erweitert Heinrich-Georg Meiberg, Sohn des Firmengründers, den väterlichen Fuhrbetrieb zu einem leistungsstarken Nah- und Ferntransportunternehmen.

1998
Dirk Meiberg, Enkel des Firmengründers, nimmt seine Tätigkeit im Unternehmen auf.

2000
Anschaffung und Einsatz der ersten Kühlfahrzeuge.

2007
Meiberg wird anerkannter Ausbildungsbetrieb für Bürokaufleute.

2008
Heinrich-Georg Meiberg geht in den wohlverdienten Ruhestand.

2011
Erstmals und seitdem fortlaufend werden bei Meiberg Berufskraftfahrer ausgebildet.

2013
Jubiläum – 90 Jahre Meiberg

2015
Erster LKW mit Doppelverdampfer

2016
Eine Tradition geht! Erster Auflieger im Design der Neven Subitic Stiftung

2017
Erste Fahrt nach Äthiopien mit der Neven Subitic Stiftung

News

Bei uns können Sie auch Ihre Ausbildung als Berufskraftfahrer/in oder Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement machen.

Mehr erfahren >

Wir unterstützen die Neven Subotic Stiftung, erfahren Sie mehr über die Stiftung und unsere Unterstützung.

Mehr erfahren >
Impressum